Juni 1, 2020

Frauen Spielbericht 02.12.2018

Frauen Bezirkspokal
Viertelfinale: 02.12.2018 | 10:30 Uhr
SG Leinfelden-Echterdingen – Sportvg Feuerbach = 1:2 (0:1)

Sportvg Fußballerinnen wiederholen Einzug ins Pokalhalbfinale

Die Fußballerinnen der Sportvg Feuerbach mussten wie schon im letzten Punktspiel gegen den TSV Münchingen II auch im Pokalspiel beim Ligarivalen SG Leinfelden-Echterdingen auf einige Stammkräfte verzichten. Das es doch noch zum erneuten Einzug ins Halbfinale reichte lag an einer sehr guten Teamleistung und eine an diesem Tag stark aufspielende Angreiferin Lea Nagel. Sie erzielte beide Treffer zum letztendlich verdienten 2:1 Sieg.

Im ersten Spielabschnitt waren die Gäste klar spielbestimmend und vergaben zunächst einige gut Möglichkeiten. So traf Jenny Groß schon in der vierten Spielminute nur den Pfosten des SG-Tores. Danach folgte die Eine od. Andere eins gegen eins Situationen was leichtfertig vergeben wurde. Dabei machte im Mittelfeld Julia Bartsch ein gutes Spiel und setzte durch ihre genauen Pässe in die Tiefe ihre Mitspielerinnen im Sturm gut in Szene. In der 30. Minute trat Lea Nagel zum Freistoß an, doch ihr Gewaltschuss strich knapp am Pfosten vorbei. Die längst fällige Führung folgte dann in der 39. Minute. Lea Nagel nützte eine Unaufmerksamkeit der gegnerischen Abwehr und schloss überlegt zur Führung ab, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand bedeutete.

Nach dem Wechsel verlor man irgendwie etwas den Faden und der Ligarivale kam besser ins Spiel. Und so kam es wie es kommen musste. Mit einem Freistoß aus gut 35. Metern konnte die Heimelf in der 52. Minute ausgleichen. Dabei landete der Schuss noch an die Latte, der Nachschuss zappelte aber dann im Netz. Davon unbeeindruckt spielte die Mannschaft konzentriert weiter und übernahm nach dem Gegentreffer wieder etwas mehr die Initiative. Die richtige Antwort folgte in der 65. Spielminute, als Lea Nagel auf der linken Außenbahn ein Solo startete und diesen Lauf mit der erneuten Führung abschloss. In der folgenden Spielzeit neutralisierten sich beide Mannschaften, ehe die Gastgeberinnen in der Schlussphase nochmal auf den erneuten Ausgleich drängten. Zwei Mal konnten Schüsse im Strafraum abgeblockt werden und in der Nachspielzeit segelte eine flache Hereingabe durch den Strafraum. Auch die daraus resultierenden zwei Eckbälle sorgten nochmal für Gefahr, doch nach einer vierminütigen Nachspielzeit war der erneute Einzug ins Pokalhalbfinale geschafft.

Aufstellung: Wippig – Häußlein, Ziegler, Lechler – Beutelspacher, Bartsch, Sivayoganathan, Tzolaki – Nagel, Cais, Groß
Reservebank: Pollich, Rycko J.

Tore: 0:1 Nagel (39.), 1:1 SGL (52.), 1:2 Nagel (65.)

 


Wappen FB