Dezember 16, 2018

E-Junioren Spielbericht 17.03.2018

E-Junioren Kreisstaffel
2
. Spieltag: Samstag, 17.03.2018 | 13:00 Uhr
SG Weilimdorf – Sportvg Feuerbach = 0:2 (0:0)

Wie die Testspiele, so die Punktspiele

Eine witzige Bemerkung zum Verlauf der letzten Spiele, so wie die Feuerbacher Jungs der Sportvereinigung ihre ersten Testspiele vom Ergebnis her spielten genau die gleichen Ergebnisse erspielten sie sich in genau der Reihenfolge auch bei ihren ersten Punktspielen der Rückrunde, da währen wie bereits berichtet das 12:2 gegen den VFL Stuttgart II im Test am Dienstag den 06.03, dem folgte der Test am Donnerstag den 08.03 beim TSV Ludwigsburg II bei dem das Team mit überwiegend defensiven Spielern antrat und krankheitsbedingt knapp besetzt war aber dennoch ein starkes Spiel lieferte und dieses mit 2:0 für sich entscheiden konnte.

Das erste Punktspiel der Rückrunde am Samstag den 10.03 gegen den TSV Uhlbach war dann zwar in Halbzeit eins trotz einem leichten Übergewicht der Talkrappen zäh aber letztendlich eher auf Augenhöhe. In Halbzeit zwei änderte sich dies komplett. Die Feuerbacher Jungs übernahmen das Spiel und besiegten völlig überrumpelte Uhlbacher mit 12:2, Tore fielen zeitweise im 1-2 Minuten Takt.

Am vergangenen Samstag den 17.03. ging es dann zum 2. Punktspiel der Rückrunde zu unseren Nachbarn der SG Weilimdorf. Bei sehr unangenehmen Wetter auf einem eigentlich ungeeigneten Rasenplatz der Vermutung nach eigens für das Spiel gegen uns ausgesucht wurde ging es dann auch sehr schleppend voran kaum ein Ball konnte gespielt geschweige den zu einem Abschluss gebracht werden zudem hat der Gegner hinten einen Spieler drin gegen den die Talkrappen in Halbzeit eins keinen Zweikampf gewinnen konnten. Also ging es trotz leichter Feldvorteile mit 0:0 in die Pause.

In Halbzeit zwei änderte sich zunächst nichts mit zunehmender Dauer jedoch übernahm die U10 dann das Geschehen. Das Tor des Gegners wurde nun öfters geprüft jedoch war entweder Aluminium im Weg oder der durchaus gut spielende Torspieler der Weilimdorfer war aufmerksam. Erst ein Strafstoß knackte das mittlerweile entstandene Bollwerk, danach mussten die Weilimdorfer ihrerseits hinten raus was sie dann auch taten und den Talkrappen sich dadurch weitere Chancen boten und auch zu einem weiteren Torerfolg führten.  Am Ende stand es dann, na wer hat es geahnt 2:0 für die U10 der Sportvereinigung.

Die Jungs haben sich nicht irritieren lassen von den Gegebenheiten des Tages, die Trainer verneigen sich vor der „Leistung“ welche die U10 seit sie wieder draußen spielt abliefert.

 


Wappen FB