Oktober 16, 2018

B-Junioren Spielbericht 22.04.2018

B-Junioren Leistungsstaffel
5. Spieltag: Sonntag, 22.04.2018 | 10:30 Uhr
Sportvg Feuerbach – SV Grün Weiss Sommerrain = 4:0 (2:0)

Die „neue“ U16 macht weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt

Mit 6 Punkten aus 3 Spielen vergrößern die Talkrabben den Vorsprung auf den Abstiegsplatz und klettern auf Platz 4.

Vor dem Spiel gegen Spvgg Cannstatt legte man B2 und B3 zusammen. da man über Ostern nicht spielte, hatte man 3 Wochen Zeit, die Mannschaft auf das anstehende Nachholspiel gegen die Spvgg Cannstatt vorzubereiten. Mit einem kleinen Trainingslager und Freundschaftsspielen gegen die U17 und U18, bereitete man sich auf diesen nicht ausrechenbaren Gegner vor.

Die Feuerbacher agierten frech und störten ihre Gegner früh, sodass diese nicht in das Spiel fanden. Nach mehreren Chancen, zog Skacel aus gut 18 Metern ab und erzielte das sehenswerte 1:0 (21 Min.). Den anschließenden Schock der Gäste nutzen die Feuerbacher mit einem schnell gespielten Konter aus und erzielten das 2:0 (23 Min.). Nach einem Ballgewinn spielten es die Talkrabben schnell in die Spitze und Richter lief auf den Torspieler zu. Ohne Hektik schon er den Ball überlegt am heraus laufenden Torspieler vorbei. In Folge dessen hatte die Sportvg Feuerbach alles im Griff und spielte ihr Spiel abgeklärt bis zur Halbzeit weiter. Nach der Pause agierten die Talkrabben zu unkonzentriert und fahrlässig. Cannstatt wollte den Anschluss, doch die defensiv gut stehenden Feuerbacher ließen nichts zu. In der 54. Minute war es wieder ein Konter. Meyer bekam rechts den Ball in den Lauf gespielt und lief nun wieder alleine auf den Torspieler zu. Nach kurzem Überlegen, schob auch er das Leder lässig am Torspieler vorbei und erhörte auf 3:0. Danach flachte das Spiel ein wenig ab, aber die neu zusammen gestellte U16 blieb abgeklärt und defensiv stabil und brachte den ungefährdeten Heimsieg ohne Probleme über die Bühne.

4. Tage später gastierten die Talkrabben beim TV 89 Zuffenhausen.

Den Absteiger aus der Quali.-Bezirksstaffel schätze man im Vorhinein stark ein, aber wollte mit taktischer Disziplin und Tempo im Angriff dem Stadtnachbarn Paroli bieten. In der Anfangsphase überließ der TV 89 den Feuerbachern den Ball und zwangen die Talkrabben zu unüberlegten und leichtsinnigen Ballverlust. Nach einer Standard Situation musste man den ersten Rückschlag hinnehmen und lag mit 1:0 zurück (19 Min.). Daraufhin agierten die Feuerbacher mit Wut im Bauch und erzielten 5 Minuten später den Ausgleich durch Kusumaj. Wieder war es ein Standard, den die Talkrabben nicht verteidigen konnten und lagen erneut mit 2:1 zurück (26 Min.). Noch vor der Halbzeit musste man noch das 3:1 hinnehmen (38 Min.). Nach der Halbzeit zeigte die U16 ein anderes Gesicht und ließ Zuffenhausen nicht mehr ins Spiel kommen und drückte auf das 3:2. Nach 49 Minuten war es Mousho, der den Ball zum 3:2 im Gegnerischen Tor versank. Nun hatten die Feuerbacher das Spiel besser im Griff und kontrollierten das Spiel, bis der TV 89 das 4:2 erzielte. Von diesem Treffer erholten sich die Talkrabben nicht mehr und mussten noch das 5:2 und 6:2 hinnehmen. Kurz vor dem Schlusspfiff war es wieder einmal Mousho, der noch das 6:3 erzielte.

Am 5. Spieltag erwarteten die Feuerbacher den Tabellenzweiten aus Sommerrain.

Mit  defensiver Disziplin traten die Talkrabben auf und zeigten ihren Gästen schnell, dass sie gewillt sind, auch in diesem Heimspiel einen dreier einzufahren. Feuerbach kontrollierte das Spiel und ließ den Gästen im Spielaufbau Platz, um auf die langen Bälle zu reagieren und erkämpfen sich immer wieder den zweiten Ball. Nach einer guten halben Stunde nutze Alber dann zum ersten Mal einen schön herausgespielten Spielzug zum 1:0. Aus eigenem Ballbesitz spielten die Talkrabben über den rechten Flügel. Dort nutze Skacel die Chance, einen scharfen Pass in das Zentrum zu spielen, wo Alber nur noch über die Linie drücken musste (33 Min.). Nicht einmal 120 Sekunden später vollendete Goitom eine ansehnliche Einzelaktion von Becker zum 2:0. Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Feuerbacher diszipliniert und ließen nichts zu. In der 44. Minute spielte der zuvor eingewechselte Mulalic einen schönen Ball über die Abwehr in den lauf von Becker, welcher im Strafraum die Chance nutze und auf 3:0 erhöhte. Beim 4:0, knapp 5 Minuten später, war es Kusumaj, welcher Becker im perfekten Moment bediente. Becker lief alleine auf den Schlussmann zu und lupfte den Ball ansehnlich ins Netz. In der Folgezeit ließ Feuerbach nichts mehr zu und belohnte sich mit weiteren 3 Punkten und kletterte auf Rang 4.

Das Trainerteam um Andre Skacel und Lucas Engel, erhofft sich auch nächste Woche wieder eine solche Leistung, wenn es zum Tabellenletzten nach Cannstatt geht. Dort müssen sie gegen den FC Stuttgart-Cannstatt ran und erhoffen sich auch da 3 weitere Punkte, um den Abstand zur roten Zone zu vergrößern. Anpfiff ist um 10:30 Uhr.

 


Wappen FB