Juli 16, 2018

B-Junioren Spielbericht 17.06.2018

B-Junioren Leistungsstaffel
9. Spieltag: Sonntag, 17.06.2018 | 10:30 Uhr
ASV Botnang – Sportvg Feuerbach = 0:2 (0:1)

U16 siegt über ASV Botnang und wird Meister

Am letzten Spieltag der Leistungsstaffel 1 mussten die Talkrabben zum Derby beim ASV Botnang. Vor dem Spiel war schon klar, dass man nur mit einem Sieg Meister werden kann, da die Spvgg Cannstatt durch das nicht antreten des FC Stuttgart Cannstatt 3 Zähler mehr auf ihr Konto bekommen würde.

U16 Meister - 3Die U16 musste also abliefern. Man wollte mit viel Druck, Laufbereitschaft und Cleverness gegen den Stadtrivalen auftreten und genau das geschah auch in den ersten Minuten. Die hoch motivierten Feuerbacher begannen konzentriert und zielgerichtet. Nach 3 Minuten war es dieser unglaubliche Druck, den der ASV spüren musste und verlor so den Ball in der Vorwärtsbewegung.

Kusumaj machte mit seinem enormen Tempo Druck auf den Innenverteidiger und schnappte sich das Leder. Mit seiner Geschwindigkeit lief er Richtung Tor und ließ, aus halb rechter Position, dem Torwart keine Chance und schob unten links ein. Dieser Führungstreffer tat den Talkrabben gut und brachte eine gewisse Ruhe und Spielfreude ins Feuerbacher Spiel.

Bis zur 25. Minute hatte man noch zahlreiche Chancen, um auf 2:0 zu erhöhen, doch diese ließ man ungenutzt. Das Spiel drehte sich so langsam, sodass die Spieler aus Botnang mehr Ballbesitz bekamen und sich selbst auch den eine oder anderen sehenswerten Torabschluss hatten. Da konnten sich die Talkrabben aber auf ihren Torspieler Henrik Scheef verlassen, der mit Gelassenheit und Ruhe nichts anbrennen ließ.

Nach der Halbzeit kamen die Botnanger dann noch besser in Fahrt und verpassten es auf ihrer Seite ein Tor zu schießen. Durch die Einwechslungen von Hut, Öztürk und Yigit (alle aus der U15) wurde das Spiel nochmal schneller und Feuerbach bekam wieder mehr Zugriff auf die Botnanger. Die Tempowechsel, welche die Feuerbacher in dieser Saison auszeichnete, wurden wieder öfter eingesetzt und man fand wieder in die Spur zurück.

In der 74. Minute war es Becker, welcher mit einem sehenswerten Sololauf, die Abwehr ausspielte und den besser positionierten Hut sah, welcher nur noch den Fuß hinhalten musste zum verdienten 2:0. Der Jubel war groß, da man nun wusste, dass die Meisterschaft zum Greifen nah ist.

Auch in den letzten Minuten hatte man dann noch zwei Chancen durch Meyer und Mulalic auf 3:0 zu stellen, doch das war dem Trainergespann Motzko, Skacel und Engel egal, da man sich voll und ganz auf die Defensive konzentrierte, um dieses 2:0 zu halten.

Um 12.08 Uhr ertönte dann der erlösende Schlusspfiff und der Jubel der Talkrabben war riesig und ausgelassen. Auch an dieser Stelle möchten die Talkrabben sich von Meyer, Alber, Becker und Scheef verabschieden, welche aus verschieden Gründen, eine neue sportliche Herausforderung suchen und dem Verein in den entscheidenden Wochen trotzdem geholfen haben und ihren Teil dazu beigetragen haben, damit dieser Erfolg verwirklicht werden konnte.

 


Wappen FB