Juli 16, 2018

A-Junioren Spielbericht 07.10.2017

A-Junioren Quali.-Leistungsstaffel
4. Spieltag: Samstag, 07.10.2017 | 17:30 Uhr
Sportvg Feuerbach – TSV Weilimdorf = 2:3 (1:1)

Packendes Derby – falsches Happyend

Länderspielpause, d.h., statt gähnende VfB-Langeweile die Chance im Sportpark ohne Übertragungsdruck und teurem Pay-TV bodenständigen Fußball zu sehen. Immerhin stand das Nachbarschaftsduell zwischen der Sportvg und dem TSV Weilimdorf auf dem Programm – und das Spiel hielt, was es versprach: Spannende Fußall-Unterhaltung! Während die Gäste aus Weilimdorf aus einer tief stehenden Defensive auf Konter aus waren, um ihre starken drei Stürmer überfallartig in Szene zu setzen, agierte Feuerbach höher und kompakter und versuchte spielerisch vor des Gegners Tor zu kommen. Aus dieser Konstellation entwickelte sich ein interessantes und über die ganzen 90 Minuten packendes Spiel gespickt mit vielen Höhepunkten. U18 - 07.10.17

In der 12. Minute nach einer Ecke die Weilimdorfer Führung, als der TSV-Spieler am langen Pfosten umringt von Feuerbacher Spielern einköpfen konnte. Auf der anderen Seite hatte unsere U18 in der 20. Minute durch einen Foulelfmeter die große Ausgleichschance. Doch Weilimdorfs Keeper konnte den Ball zur Ecke lenken. Nach dieser Ecke lag der Ball zwar im Tor, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten unsere Jungs viel investiert. Diese beiden Frusterlebnisse innerhalb einer Minute führten zu einem Bruch. Die Kondition schwächelte und die Konzentration ließ nach, so dass kleine Schlampereien und Fehler sich einschlichen und der Spielfluß stockte. Doch der Wille und die Derby-Leidenschaft ließ uns in das Spiel zurück kämpfen. Das Duplikat des 0:1 für die Gäste war kurz vor der Pause unsere Belohnung: Turat köpfte eine Mulalic-Ecke zum verdienten 1:1 ein.

Nach der Pause behielt das Spiel seine Intensität. Die wenigen Zuschauer sahen ein lebendiges Spiel, das völlig offen war. Jedoch gingen Mitte der 2. Halbzeit erneut die Gäste in Führung.  In der Folge waren sowohl unser Ausgleich als auch der Ausbau der Gästeführung möglich. Doch es war die U18, die in der 85. Minute das Tor zum 2:2 machte: Gervasio zirkelte einen Freistoß aus dem Halbfeld schön in den Strafraum, wo Garic souverän einköpfte. Noch fünf Minuten regulär zu spielen und Feuerbach setzte – anders wie im Profi-Fußball, wo sich die restliche Spielzeit öd an der Eckfahne abgespielt hätte – auf alles und es gab alles: Feuerbacher Angriffe, Weilimdorfer Konter. Leider hatte der starke Gast aus Weilimdorf das bessere Ende für sich. In der ersten Minute der vierminütigen Nachspielspiel fackelte das Sturm-Ass der Gäste nicht lang und schloss einen Konter mit einem satten 20 Meter-Schuss ab, der rechts unten im Feuerbacher Tor einschlug. Mist hoch unendlich – und eigentlich wäre ein Unentschieden auch das gerechte Ergebnis gewesen. Während Weilimdorf ausgelassen den Sieg feierte, schauen wir nun etwas betröppelt auf die Tabelle der starken Leistungsstaffel, wo wir nach 4 von 9 Spieltagen auf einem nicht leistungsgerechten, aber ernst zu nehmenden Abstiegsplatz stehen. Deshalb heißt es nächsten Samstag: Voller Selbstvertrauen an die gute Leistung anknüpfen und aus Münster drei Punkte mitbringen!

Aufstellung: Martins – Rombach, Keseroglu, Voitl, Kovani, –  Mulalic, Timpf, Cesarano, Garic, Ferreira da Costa – Gervasio
Reservebank: Turat, Grimmelsmann, Ljubisavljinic, Zaabalaoui, Woltering

Tore: 0:1 TSV (12 Min.), 1:1 Turat (45 Min.), 1:2 TSV (68 Min.), 2:2 Garic (85 Min.), 2:3 TSV (90+1 Min.)

 


Wappen FB